Herstellerinnen gesucht – Präsente für die Clowns vom Circus Comicus

Kamelle werfen andersrum: Beim Bonner Rosenmontagszug wurden die Clowns vom Circus Comicus beschenkt. Zu den beiden unbekannten Frauen, die selbst Stofftaschen verteilten, suchen sie jetzt Kontakt.

Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei. Alles? Keineswegs. Was bleibt, sind jede Menge Erinnerungen an Feiern und Züge im Karneval. Und an besondere Begegnungen. Eine solche erlebten die Mitglieder des Bad Honnefer Circus Comicus im Rosenmontagszug in Bonn.

Als die Clowns gewohnt bunt und ein bisschen chaotisch durch die Stadt zogen und Kamelle in Richtung Zuschauer flogen, traten zwei Frauen auf sie zu und überreichten Geschenke: kleine Umhängetaschen, jede ein Unikat. Kommentar: „Wir freuen uns immer auf euch und wollten mal etwas zurückgeben.“

Dutzende der in Handarbeit gefertigten Täschchen wechselten die Besitzer. Nun ist es das „Wesen“ eines Karnevalszuges, dass er sich fortbewegt – auch wenn der Circus Comicus für seine Verzögerungen ja durchaus bekannt ist. Und so verpassten es die verdutzten Clowns, nach der Identität der Näherinnen zu fragen.

Nun hoffen die Circus-Leute, dass sich die netten Stifterinnen unter info@circus-comicus.de melden. Zumal nach dem Fischessen des Vereins immer mehr Fotos der liebevollen Präsente im Netz die Runde machen. Fest steht aber jetzt schon, dass die Taschen im Rosenmontagszug 2021 zum Einsatz kommen.

Versprochen!

Zum Artikel
Zum Download